Zazen - Sitzen in der Stille

Ein Tag im Monat der Achtsamkeit und

Rückzug aus dem Alltag mit Zenmeditation

 

Die allumfassende Übung des Weges / Fukanzazengi

von Meister Dogen Zenji (1200-1253), Auszug:

 

Für Zazen ist ein stiller Raum geeignet. Esst und trinkt massvoll, verwerft alle Verpflichtung, gebt alle Beschäftigung auf. Denkt nicht: Dies ist gut, das ist schlecht. Seid nicht parteiisch, nicht für - noch gegen. Lasst alle Bewegung des bewussten Geistes gehen, Urteile, Meinungen und Erwägen. Habt nicht die Absicht, etwas zu erreichen.

Denkt das Nicht-Denken. Wie denkt man Nicht-Denken? Jenseits des Denkens. Das ist in sich die wesentliche Kunst des Zazen.

 

Unsere Richtung:

Gedo-Zen (jap. Gedo, Weg ausserhalb): Zen, das religiös geprägt ist, aber nicht buddhistischen Lehren folgt (interreligiös, monastisch).



Tagesablauf:

 

(07:56h Eintreffen ÖV-Bus direkt beim Kloster)

 

08.15h BEGRÜSSUNG VON NEUBEGINNERN IM ZENDO

Einführung Zazen, Rituale, Tagesablauf, Organisation

 

Einführungs-Links mit historischen Videos:

Einführung Teil 1

Einführung Teil 2

Teaser

 

ab 08.30h EINTREFFEN VON INSTRUIERTEN TEILNEHMERN

 

08.45h Schlag auf grosse Glocke

Meditationsplatz im Zendo einrichten

 

09.00h Beginn Zazentag

Zazen 2x25' | Pause | Zazen 3x25'

 

Mittagessen (im Restaurant des Klosters Fischingen) | Pause

 

13.00h

Zazen 3x25' | Pause | Zazen 3x25'

 

16.30h Abschluss

 

(17:01h Abfahrt ÖV-Bus direkt beim Kloster)

 

Der Begriff Zazen kommt aus dem japanischen und bedeutet Sitzmeditation.

Es ist das wichtigste Element im Zen. Diese Form der Meditationserfahrung soll Körper und Geist zur Ruhe bringen und auf mystische Erfahrungen vorbereiten.

Ausgeweitete Maskentragpflicht

 

Maskentragpflicht in öffentlich zugänglichen 

Einrichtungen und Innenräumen.

(BAG ab 19.10.2020)

 


Bildergalerie: